de

19 Juli 2021

Darf ich dich anfassen? Ein Handbuch zu Einvernehmlichkeit

Lisa Moroz

Wenn es um Beziehungen geht, ist es einfacher, erst um Erlaubnis zu fragen, als später um Vergebung zu bitten. Mit diesem Ansatz hat die Sexualforscherin Lisa Moroz einen Leitfaden erstellt, der hilft, sich das Einverständnis des Partners einzuholen, ohne dabei die Stimmung zu zerstören.

Von jemandem berührt zu werden, den man nicht mag, ist eines der schlimmsten Gefühle überhaupt. Es spielt keine Rolle, ob man ein Mann oder eine Frau ist; Du kannst dich dadurch trotzdem angewidert, erschrocken, wütend oder einfach nur unangenehm fühlen. Vielleicht wärst du mutig genug, die Person wegzustoßen, vielleicht wärst du aber auch vor Angst wie gelähmt. Wie wäre es aber, wenn die Person die tatsächlich zuerst nach deiner Zustimmung fragt, bevor du von ihr angefasst wirst? Nun, wir denken mal, du würdest höflich ablehnen und der Person klar machen, sich die Mühe zu sparen. 
  
Oder stell dir folgendes Szenario vor. Würdest du lieber mit jemandem ausgehen, der dich höflich um ein Date bittet, oder mit jemandem, der dich in irgendeine Bar schleppt, ohne zu fragen, ob du das möchtest? Während die zweite Option seltsam und unhöflich erscheint, ist die erste einfach nur... gute Manieren. Warum also finden wir es seltsam, um Zustimmung zu bitten, wenn man sich umarmt, küsst oder was man sonst noch so im Bett macht?

Es gibt die Vorstellung, dass Fragen wie "Ist es okay, wenn ich dich küsse?" oder "Darf ich dich da berühren?" unangenehm sind und die Stimmung zerstören. Aber warum sollte das so sein? Wenn dir jemand diese Fragen stellt, bedeutet das nicht, dass er sich um dich sorgt? Und wenn wir es schaffen "Willst du Sex haben?" mit "Ich schätze dich" gleichzustellen, wird es nie wieder unangenehm sein, um Erlaubnis zu fragen. 

Hier erfährst du, wie du die jederzeit und überall nach der Zustimmung deines Partners fragen kannst. 

Während einem Chat in einer Dating-App 

Stell dir vor, du chattest mit jemandem von Pure und es scheint, als hätte er nichts gegen Sex (online oder real) einzuwenden. Aber nicht so schnell.  

Du hast vielleicht schon ein paar Ideen, aber trotzdem solltest du dir die Zustimmung holen, bevor du Nacktbilder oder eine explizite Sprachnachricht sendest.

Hier sind ein paar Dinge, die man fragen könnte, bevor man den nächsten Schritt macht. "Ich rede wirklich gerne mit dir! Ich würde dich gerne besser kennenlernen, vor allem, was du gerne beim Sex machst. Würde dir das gefallen? " oder "Du machst mich verrückt. Kann ich dir meine Nacktbilder schicken?". Bei einem klaren "Ja" oder einem aufgeregten "Das würde ich gerne!" Kannst du loslegen. Reagiert dein Partner unsicher und ist noch nicht ganz an Bord, warte einfach, bis er bereit ist. 

In einer Bar

Du siehst jemand Süßes in einer Bar. Wie stellt man sicher, dass die Person auch interessiert ist? Das ist gar nicht so schwer. Du könntest einleiten mit: "Hi! Ich dachte, du siehst nett aus und ich komme rüber und stelle mich vor. Hast du was dagegen?". Man muss niemandem einen Drink spendieren, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Höflich nachfragen ist für den Anfang immer besser. Wenn alles gut läuft und man das Gefühl hat, dass die Sympathie auf Gegenseitigkeit beruht, sollte man sich, vor dem nächsten Schritt erneut die Zustimmung der Person holen. "Du hast wunderschöne Lippen. Ich würde dir gerne einen Kuss geben. Ist das in Ordnung?". Bei einem begeisterten "Ja", weißt du, was zu tun ist. Und wenn es ein "Ja, aber ..." oder etwas anderes ist, gehe einen Schritt zurück. Achte auch darauf, in welchem Zustand sich die Person befindet. Wenn die neue Bekanntschaft betrunken zu sein scheint, versuche nicht, sie zu etwas zu überreden. Wenn jemand zu betrunken ist, wird er nicht in der Lage sein, seine Zustimmung zu geben. 

Bei einer Verabredung 

Wenn es sich um eure erste Verabredung handelt und du dein Date nicht gut kennst, musst du auf Einvernehmlichkeit achten. Nehmen wir zum Beispiel an, du triffst deine neue Verabredung zum Abendessen und willst sie direkt umarmen. Stattdessen könnest du etwas sagen wie: "Hallo, schön, dich kennenzulernen! Darf ich dich umarmen?". Wenn der Abend gut verläuft und du das Gefühl hast, dass dieses Gefühl auf Gegenseitigkeit beruht, frag etwa: "Ich hatte einen tollen Abend mit dir und ich habe das Gefühl, dass wir eine Verbindung hergestellt haben. Würdest du diesen Abend mit mir fortsetzen wollen? Wir müssen keinen Sex haben, wir können einfach reden und kuscheln." 

Mach dich auf ein Abenteuer gefasst

Egal, ob du auf der Suche nach einem leidenschaftlichen Erlebnis, einer bedeutungsvollen Unterhaltung oder etwas ganz anderem bist, wir versprechen dir eines: Was auf Pure passiert, bleibt auf Pure.

Es ist wichtig für Männer zu verstehen, dass manche Frauen "Ja" sagen, ohne es wirklich zu meinen. Das kommt von der Geschlechtersozialisation: Von klein auf wird Mädchen beigebracht, nett und höflich zu sein, zu lächeln und keine Probleme zu machen. "Ich weiß, dass es manchen Frauen schwerfällt, Nein zu sagen, weil sie so erzogen wurden", könntest du sagen, um sicher zu sein, dass dein Date nicht nur nett ist. "Wenn du etwas nicht machen willst, kannst du es mir sagen. Ich respektiere das. Für mich ist es wichtig, dass wir uns beide wohlfühlen."

Wenn ihr Sex habt

Denke daran, dass du immer um Erlaubnis bitten solltest, wenn du etwas mit dem Körper der anderen Person machen willst.

Betrachte es als einen wesentlichen Teil von Sex, wie das Ausziehen oder das Tragen eines Kondoms. "Willst du Sex haben?" ist ein guter Anfang. Die Frage ist sowohl für neue Liebhaber als auch für Paare, die schon lange zusammen sind, anwendbar. Selbst wenn man schon 10 Jahre verheiratet ist, kann man seine Meinung immer noch ändern. Die gleiche Regel gilt für Gruppensex. Es braucht die Zustimmung aller. 

Wenn du jemanden ausziehen willst, könntest du fragen: "Kann ich dein Hemd ausziehen?". Wenn du bereit bist, vom Petting zum Oralsex überzugehen, frage: "Ich liebe es, wenn du mir einen Blowjob gibst. Willst du es jetzt tun?". Wenn du die Position wechseln willst, sage: "Willst du es mir von hinten machen?". Und natürlich, wenn du müde oder gelangweilt bist (was völlig in Ordnung ist), sage: "Hey, willst du stattdessen lieber einen Film sehen?

Der Zweck der Zustimmung ist es, einen sicheren Raum zu schaffen. Sie hilft Menschen in Beziehungen, einander zu vertrauen und schützt sie vor potentieller Gewalt. Und Sex, der von völliger Intimität und Vertrauen geprägt ist, ist viel sinnlicher. Wahrlich, der Himmel ist die Grenze.

Fühle dich frei, diese Fragen zu modifizieren, damit sie zu dir und der Situation passen! Oder hier die Kurzfassung: Sage deinem Partner, was du willst. Frage, ob er dasselbe will. Betone, wie wichtig es für dich ist, sicher zu sein, und stelle die Frage noch einmal.

*Der Originalartikel wurde in russischer Sprache veröffentlicht.


Erhalte jeden Monat spannende Artikel von uns

Mit der Anmeldung erklärst du dich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Datenschutzrichtlinien einverstanden.